Kursdetails

Gehirngymnastik in der Pflege

Unterstützung für Betroffene und Pflegende


Anmeldung möglich

Kursnr. 24-CHL054
Beginn Mo., 03.06.2024, 15:00 Uhr
Dauer 1 Nachmittag - 6 UE
Kursort Limbach-Oberfrohna
Gebühr 135,00 €

Frühbucher bist du bis 4 Wochen vor Kursbeginn.

Teilnehmer 4 - 16
Dozent/en

Kursbeschreibung

Wusstest du , dass es einfache Übungen gibt, die das Gehirn nachhaltig aktivieren - selbst bei Personen, die dement, verwirrt oder in der Bewegung stark eingeschränkt sind?
Die Übungen der Gehirngymnastik (Brain-Gym (r)) sind wunderbar geeignet, um zu pflegende Personen aktiv zu halten und damit die bestehende Lebensqualität zu erhalten oder gar wieder zu erhöhen.

Für diesen Workshop wurden spezielle Bewegungen und Berührungen ausgewählt, die aktiv von den Betroffenen ausgeführt werden - oder auch passiv erlebt werden können.
Ein nicht genutztes bzw. nicht aktiviertes Gehirn degeneriert, und alles fällt immer schwerer. Umgekehrt ist es in jedem Alter möglich, das Gehirn dabei zu unterstützen, neue Nervenverbindungen zu bilden und sich zu vernetzen.
Der zeitliche Aufwand, zu pflegende Personen auf diese Art zu unterstützen, ist gering. Wenige Minuten Gehirngymnastik pro Tag sind schon ein großer Gewinn.

Die Gehirngymnastik ist auch für die pflegenden Angehörigen, für Mitarbeiter in Pflegeberufen und für Therapeuten ein Segen. Sie hilft, mit wenig Aufwand körperliche und emotionale Belastungen besser abzufedern und Stress zu vermindern. Auch hier genügen wenige Minuten pro Tag, um die eigene Energie hoch zu halten.

Inhalte:
Einführung in die Gehirngymnastik (Brain-Gym)
Das Gehirn "anschalten"
8 Übungen, die in der Pflege einfach angewandt werden können
Hintergrund: Stressmechanismen und Dynamik des Gehirns


Kurs teilen: